Fragen Sie unsere Experten 

info@wasserfilter-billiger.de

Wir antworten Mo. - Fr. innerhalb 24h

​Trinktipps - Trinken nicht vergessen

Damit der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird, muss man während des Tages ausreichend Trinken. Ein Erwachsener benötigt etwa 1,5 und 2 Liter am Tag, Sportler deutlich mehr. Damit Sie nicht erst trinken, wenn das Durstgefühl einsetzt, haben wir Ihnen ein paar Trinktipps zusammengestellt.

1) Regelmäßiges Trinken
Wir empfehlen stündlich ein Glas Osmosewasser zu trinken, damit der Körper optimal mit Flüssigkeit versorgt wird. Sind die Abstände zu lang, kommt schnell ein Durstgefühl, doch dann ist es eigentlich schon zu spät. Wer meint am Ende das Tages seinen Flüssigkeitsdefizit mit einmaligem Trinken eines ganzen Liters ausgleichen zu können, der irrt. Denn unsere Nieren sind mit einer einmaligen Menge an Wasser einfach überfordert. So viel auf einmal kann nicht nur unseren Körper geschleust werden.

2) Das richtige Getränk
Zum besten Durstlöscher zählt Wasser. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Leitungswasser, Osmosewasser oder Mineralwasser handelt. Wem pures Osmosewasser zu eintönig ist, kann es mit Kräutern, wie Rosmarin, Thymian, Minze oder Zitronen- und Organgenscheiben aufpeppen. Das garantiert puren Trinkgenuss. Auch Tees sind hervorragende Durstlöscher. Im Sommer greift man eher zu erfrischenden Kräutertees, im Winter darf es auch gerne ein Früchtetee sein. Zu vermeiden sind zuckerhaltige Getränke.

3) Auf die Temperatur kommt es an
Sicherlich ist Ihnen in warmen Ländern schon mal aufgefallen, dass Einheimisch in der glühenden Mittagssonne Tee trinken. Das nicht ohne Grund. Denn je höher die Differenz zwischen Körpertemperatur und Getränk ist, desto mehr hat der Organismus zu tun. Ein eiskaltes Getränk bei über 30 Grad Außentemperatur würde den Körper noch mehr erhitzen. Ein warmer Tee dagegen sorgt für Abkühlung.

4) Obst für Flüssigkeitsausgleich
Trinkmuffel können einen Teil des benötigten Flüssigkeitsbedarfes auch über Obst und Gemüse zu sich nehmen. Zu wasserreichen Lebensmitteln gehören: Melonen, Gurken oder Orangen. Auch Suppen oder Kaltschalen tragen dazu bei, den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.

5) Trinken nicht vergessen
Damit Sie das Trinken nicht vergessen, ist es ratsam das Glas Wasser im Blickfeld zu stellen. Wer dennoch das Trinken vergisst, der stellt sich einfach einen Timer.